Zutaten (für 4 Personen):
1 Hähnchen (ca. 1 kg)
2 EL Öl oder Butter
2 EL Zitronensaft
1 Zwiebel 1/2
Tl Rosenpaprika
1/2 TL Safran,
Salz und Pfeffer (gemahlen) nach Geschmack
Wer möchte kann noch einen Becher Joghurt dazumischen. Dadurch wird das Fleisch noch zarter.

Zubereitung:
Hähnchen nach Belieben trennen in Schenkel, Flügel und Brust. In einer großen Schüssel mischt man das Öl, den Zitronensaft, den Safran, die fein geriebene Zwiebel und die Gewürze und evtl. den Joghurt. Die Hähnchenteile gibt man dazu und mischt alles gut durch. Jedes Hähnchenteil muß mit der Marinade durchgemischt werden. Die Hähnchen-Teile sollten ca. 4-5 Stunden, am besten noch über Nacht in der Marinade verbleiben damit sich das Aroma entfalten kann. Nach dieser Zeit kann man das Hähnchen auf Spieße stecken und grillen oder auch im Backofen in einer Form ohne Zugabe von Fett backen. Zwischendurch öfters mal mit der Marinade einpinseln.

Zu Djudjeh-Kabab wird traditionsgemäß Basmati-Reis gereicht. Wenn gewünscht, kann das Gericht mit unzerteilten, kleinen Tomaten garniert werden.

Ich wünsche allen Guten Appetit. Ich habe zum 40. Geburtstag von meinem Mann ca. 10 kg Hähnchen-Schenkel auf diese Weise zubereitet und gegrillt. Von diesen 10 kg war am Ende nichts mehr übrig.